31914204_1963321763981063_5989370853920342016_n

 

10 METHODEN WIE MUSLIME JEDE DEBATTE EINNEHMEN WOLLEN

Es gibt unzählige argumentative Tricks, welche Muslime verwenden, um Debatten gewinnen zu können. Sie benutzen dazu einfache, rhetorische Mittel, um dann als vermeintliche Gewinner vom Feld zu gehen.


Damals habe sogar ich oft auf die selbe Art gesprochen und „argumentiert“, um damit einige meiner Widersacher einfach mundtot zu machen.

Wenn man sich aber über diese Techniken im Klaren ist, kann man sich eine eigene Strategie zurechtlegen um angemessen auf die apologetischen Spielerreien der Muslime zu reagieren.


Hier 10 Tricks, mit denen Muslime häufig versuchen Diskussion zu gewinnen:

1.) Wenn der Kritiker auf bestimmte Schwachstellen im Islam aufmerksam macht, und die Muslime erwidern, dass dieser keine Ahnung vom Islam habe, da er die Religion nicht studiert hätte.

2.) Wenn der Kritiker einen Vers aus dem Koran vorbringt, den der Muslim nicht „verteidigen“ kann, und dieser dann einfach behauptet, der Vers sei aus dem Kontext herausgerissen worden.

3.) Wenn der Kritiker einen Hadith nennt (Ausspruch des Propheten), welchen der Muslim nicht „verteidigen“ kann und daraufhin entgegnet, dass dieser Hadith gar nicht zuverlässig sei (nicht Sahih, schwach oder erfunden).

4.) Wenn der Kritiker den Koran UND die Hadithen in die Diskussion einbringt und der Muslim zur Antwort gibt, dass der Koran und der Hadith nur auf Arabisch klar verstanden werden könne.

5.) Wenn der Kritiker den Koran UND die Hadithen in der arabischen Sprache verwendet, der Muslim jedoch darauf beharrt, dass diese Verse nur für eine bestimmte Zeitperiode gedacht seien und nicht auf heute angewendet werden können.
6.) Wenn der Muslim keine Fragen des Kritikers beantworten kann, und daraufhin einfach erklärt, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion sei und somit bald die ganze Welt an den Islam glauben werde, was dessen Richtigkeit untermauere.

7.) Wenn der Kritiker Fakten vorlegt, dass der Islam NICHT die am schnellsten wachsende Religion ist und die Muslime dagegensetzen, dass diese Zahlen von Christen, Juden und Gegner des Islams manipuliert und erfunden worden seien.

8.) Wenn Muslime dann, zum Beweis der Richtigkeit der Aussagen des Korans, YouTube-Videos über die „wissenschaftlichen Wunder des Qur’an“ vorlegen, der Kritiker jedoch klar belegen kann, dass diese Videos nicht korrekt sind, erwidern Muslime häufig, dass Nicht- Muslime voreingenommen seien.

9.) Wenn ein Kritiker den Muslim „in der Zange hat“, dann erwähnen Muslime meist ihnen gerade zufällig einfallende Verse aus dem Koran, um die Aufmerksamkeit auf andere Verse lenken zu können.

10.) Wenn die Muslime keinerlei Argumente mehr haben, verfluchen sie schlussendlich den Kritiker, bedrohen diesen dann mit dem Höllenfeuer und betonen, dass man des Islams nicht würdig sei.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s