RAMADAN FAKTEN

 

 

 

download

RAMADAN FAKTEN

Da Ramadan vor der Tür steht, werde ich etwas genauer auf dieses Fest eingehen, dass ich mein ganzes Leben lang zelebriert habe. Die meisten werden wohl Ramadan am 6. oder 7. Mai beginnen. Ich möchte ein paar Fakten über diesen Monat veröffentlichen, die von Muslimen kaum oder garnicht wahrgenommen werden.

Hauptmerkmale:
Die wichtigsten Merkmale des islamischen Fastens sind:

– 30 Tage lang jedes Mondjahr (während des Ramadan), vor dem Morgengrauen aufwachen und essen und trinken, um sich auf das Fasten vorzubereiten.

– Verzicht auf Essen, Trinken, Rauchen und Geschlechtsverkehr vom Morgengrauen (Fajr) bis zum Sonnenuntergang (Maghrib).

– Bei Sonnenuntergang das Fasten brechen und erneut Essen und Trinken, um sich auf den kommenden Tag vorzubereiten.

Unerwünschte Wirkungen

– Die negativen Auswirkungen des islamischen Fastens sind enorm und umfassen Fragen wie:
– Gesundheit,
– Lähmung der Volkswirtschaft
– niedrige Arbeitsproduktivität,
– steigende Kriminalitätsraten,
– Öffentliche Sicherheit und soziales Verhalten.

overeating during Ramadan.jpg

In der Praxis unterscheidet sich das islamische Fasten vom medizinischen Fasten massiv, das Wissen Muslime auch, weshalb Kranke, Kinder und Schwangere(normalerweise) nicht zu fasten brauchen. DAS ISLAMISCHE FASTEN IST NICHT GESUND! Eigentlich ist der Fastenmonat nichts weiter als ein Monat des verzögerten Essens. Muslime stellen einfach ihre Essgewohnheiten auf den Kopf und über(fr)essen sich faktisch in der Dämmerung und im Morgengrauen, wohlwissend, dass die Aufnahme von reichhaltigen Nahrungsmitteln garantieren muss, dass sie die schweren Fastenstunden auch überstehen können, das gilt besonders in der Sommerzeit. Im Winter ist das Fasten ein Kinderspiel.

Andere Religionen
Die Regeln variieren, aber das Fasten im Christentum ist nicht zwingend, und es wird auch nicht erwartet, dass es ein vollständiges Fasten ist. Das bedeutet, dass Christen im Allgemeinen ihre Nahrungsaufnahme reduzieren (nicht aber aufhören zu essen) und während des Fastens frei trinken. Dies ist vollkommen gesund und nicht vergleichbar mit dem islamischen “Sawm”(arabisches Wort fürs Fasten). Ähnlich ist im Hinduismus das Fasten ein Teil der Religion, aber der Einzelne halten verschiedene Arten von Fasten, basierend auf seinem persönlichen Glauben und den örtlichen Gepflogenheiten.

Sauf und Fressgelage
Sauf und Fressgelage sind im Ramadan eine gewöhnliche Angewohnheit. In Ägypten zum Beispiel deuten die nationalen Statistiken auf einen erheblichen Anstieg des Verbrauchs von Nahrungsmitteln, Elektrizität und Medikamenten im Zusammenhang mit Verdauungsstörungen im Monat Ramadan im Vergleich zum monatlichen Durchschnitt im restlichen Jahr hin. [ QUELLE ] In Doha (Katar) wurden allein in der ersten Woche des Ramadan 2011 fast 8.000 Fälle von Verdauungsstörungen in der Notaufnahme des Hamad Medical Hospital registriert, weil “der Großteil der Bevölkerung tagsüber schläft” und “große Festessen veranstalten, wenn die Sonne untergegangen ist. [ QUELLE ]

emergency-room-625x395.jpg

Schlachtung von Tieren
Wenn der Monat Ramadan zu Ende geht, rückt das Eid ul Fitr näher, ein Tag, an dem das Ende des Ramadan gefeiert wird. Eid-Feiern beinhalten die beispiellose Großschlachtung von mindestens 100 Millionen Tieren auf der ganzen Welt. [ QUELLE ] Allein in den Niederlanden, die etwas mehr als eine Million Muslime haben, wurden im Jahr 2010 100.000 Tiere (!) für Eid al-Adha ( Das Opferfest) geschlachtet. In Pakistan wurden 7,5 Millionen Tiere (2,5 Millionen Kühe und 5 Millionen Ziegen) geschlachtet. [ QUELLE ] Muslimische Kinder werden oft dazu gebracht, diese Schlachtung zu beobachten. [ QUELLE ]

eid.jpg

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s