ARABISCHES GOLDENES ZEITALTER ODER ISLAMISCHES GOLDENES ZEITALTER?

66582571_114620576500294_8131744491565481984_n

ARABISCHES GOLDENES ZEITALTER ODER ISLAMISCHES GOLDENES ZEITALTER?

Das islamische “Goldene Zeitalter”, das normalerweise von der Mitte des 8. bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts datiert wird, war geprägt von Gelehrten und Ingenieuren (verschiedener Glaubensrichtungen: Muslime, Christen, Juden, Hindus usw.) Aus der islamischen Welt kam die Philosophie, diverse Wissenschaften und Technologie, indem sie frühere Traditionen bewahrten und ihre eigenen Erfindungen und Innovationen hinzufügten. Muslim geborene Philosophen, Dichter, Künstler und Wissenschaftler, Adlige und Arbeiter schufen eine einzigartige Kultur, die Gesellschaften auf allen Kontinenten beeinflusst hat.

Wissenschaftliche und intellektuelle Errungenschaften blühten im „Goldenen islamischen Zeitalter“ auf und wurde nach Europa weitergegeben, um in der europäischen Renaissance ihren weiteren Verlauf zu nehmen.
Aber was war die eigentliche Dynamik hinter der Entstehung dieses „goldenen islamischen Zeitalters“? War es das diktierte Gebot der Religion Islam, der dieses “goldene islamische Zeitalter” einläutete? Oder war es die treibende Kraft des Rationalismus einiger Freidenker im islamischen Raum? Die Antwort auf diese Frage wird das Hauptthema dieses mehrteiligen Artikels sein. Continue reading

59573118_2379080922364159_8356716167020150784_o

Die großen Religionen haben nicht so lange überlebt, weil sie Sinn ergeben. Tatsächlich machten sie am Anfang wenig Sinn und machen jetzt überhaupt keinen Sinn mehr, angesichts unseres immensen Wissenszuwachses. Die meisten, wenn nicht alle großen Religionen, haben dieses bemerkenswerte Merkmal gemeinsam, dass sie offenbar eine umgekehrte Beziehung zu den Beweisen und Fakten zeigen, und diese Beziehung wird mit der Zeit immer offensichtlicher.
Man bemerkt den offensichtlichen Trend, dass sich die Religion nicht konsequent rechtfertigen können und auf fast jeder Ebene mit der beobachteten Realität kollidieren. Diese Lücke wächst exponentiell mit Zeit und Wissen. Es ist interessant, dass die persönliche Auslegung und Interpretationen aus der Quelle oder den Ursprüngen besagter Glaubensrichtungen abwechslungsreicher werden, wo wir diese bemerkenswerte Tendenz bei den Gläubige sehen, welche behaupten, dass die Menschen und alle ihre Zeitgenossen die Texte “nur missverstanden” haben. Unsere Zurückhaltung, die Realität so zu akzeptieren, wie sie ist, hat die Religion zu einem emotionale Anker für Menschen in Zukunftsangst gemacht.

 

ISLAM UND DAS BORDERLINE SYNDROM

59874455_2380895828849335_7929562827411423232_nISLAM UND DAS BORDERLINE SYNDROM

Die “Religion des Friedens”(RDF) ist eine Massenform DER BORDERLINE PERESÖNLICHKEITSSTÖRUNG… ein beständiges Gefühl der verletzten Ansprüche und des moralischen Urteils gegenüber anderen, während die RDF kaum oder gar keine moralische Kontrolle über die Reaktionen auf Mikroangriffe hat, ob nun real oder imaginär. Continue reading

TYPISCHE VORWÜRFE VON MUSLIMEN GEGEN EX- MUSLIME

problem_with_blaming_god-720x340

 

 

TYPISCHE VORWÜRFE VON MUSLIMEN GEGEN EX- MUSLIME

VORWURF 1:

“DU HAST DEN ISLAM VERLASSEN, WEIL DU OHNE SCHULDKOMPLEXE SÜNDIGEN MÖCHTEST.”

Die meisten Ex- Muslime verlassen den Islam nicht, weil sie ohne Schuldkomplexe “sündigen” wollen. Viele Ex- Muslime tun nach dem Verlassen des Islams Dinge, die im Islam verboten sind, nachdem sie die religiösen Texte gründlich erforscht und erkannt haben, dass es keinen einzigen guten Grund gibt, davon überzeugt zu sein, dass der Islam wahr ist und dass der Islam wie alle Religionen nur aus kindlichen Märchen und reiner Mythologie besteht und das Einhalten der islamischen Ge- und Verbote, absolut nichts ist, woran ein Ex- Muslim weiterhin festhalten muss. Continue reading

DER VORWURF ICH POLEMISIERE GEGEN DEN ISLAM WEIL ICH EIN BESTIMMTES PUBLIKUM BEDIENEN MÖCHTE

49711516_2139764213003483_1313251152002809856_n

DER VORWURF ICH POLEMISIERE GEGEN DEN ISLAM WEIL ICH EIN BESTIMMTES PUBLIKUM BEDIENEN MÖCHTE

Es gibt 1,8 Milliarden Muslime mit 1,8 Milliarden persönlichen Versionen des Islam von friedlich bis gewalttätig …..

Einige befreundete Ex-Muslime haben kürzlich den falschen Eindruck gewonnen, dass ich alle Muslime hasse und sie alle mit der gleichen Brille betrachte und sie alle als Extremisten betrachte, weil ich ein bestimmtes Klientel bei Laune halten möchte Das ist nicht wahr. Ich erkläre warum. Ich schreibe was ich denke, ich suche keinen Softdialog mit den Muslimen. Ich war lange genug Fundi um zu Wissen, wie undurchdringlich die muslimische Schutzhaut ist, wenn es um Kritik an ihrer Religion geht. Muslimische Flüchtlinge und legal zugewanderte Muslime haben nun mal das Klima in Deutschland beeinflusst. Daher kann ich auch bei meiner Islamkritik keinen Bogen um die Flüchtlingsfrage machen Continue reading

MOHAMMEDS BRIEF AN DIE HERRSCHER DES OMAN: “GEBT AUF ODER MEINE REITER WERDEN SICH EUER LAND ANEIGNEN.”

 

MOHAMMEDS BRIEF AN DIE HERRSCHER DES OMAN: “GEBT AUF ODER MEINE REITER WERDEN SICH EUER LAND ANEIGNEN.”

Für diejenigen unter euch, die immer noch glauben, dass der Islam die Religion des Friedens ist, die sich nicht mit dem Schwert verbreitet hat, veröffentliche ich hier einen der zahlreichen Briefe, die Mohammed an die Herrscher und Könige mehrerer umliegender Reiche seiner Zeit geschickt hat. Der Brief, den die Machthaber von Oman nach dem Vertrag von Hudaibiyah (6 A.H / 628 n. Chr.) zugeschickt bekommen haben, lautet wie folgt.
Continue reading

MOHAMMED UND DIE KINDEREHE MIT AISHA

 

 

 

 

49898352_2142459886067249_8333689464366825472_n

MOHAMMED UND DIE KINDEREHE MIT AISHA

Ich habe einige Muslime mehrmals nach der Kinderehe Mohammeds mit Aisha gefragt und habe erkannt, dass sie die Kinderheirat entweder leicht entschuldigen, wenn dies im Kontext ihrer Religion geschieht oder sie sich apologetisch so verbiegen, dass ihr schlechtes Gewissen nicht ganz aus den Fugen gerät. Continue reading

Es ist schade, dass reformorientierte Muslime und ihre Anhänger nicht den Mut haben zuzugeben, das es keinen pervertierten Sonderweg in der Religion gibt, der den Islam zu einer der verstörendsten Religion auf diesem Globus gemacht hat. Stattdessen nennen sie das Problem “Islamismus” oder “islamischer Extremismus”, schicke ablenkende Worte, um Nicht-Muslimen den Eindruck zu vermitteln, es handle sich um Strömungen, die keine Verbindung zu den Kanonlehren des Islam hätten.
Der “Islamismus” ist gleich Islam und die Reformer belügen uns alle mit diesen Nebelbomben Begriffen.