VERGEWALTIGUNG IN DER ISLAMISCHEN EHE

marital-rape

VERGEWALTIGUNG IN DER ISLAMISCHEN EHE

Vergewaltigung ist definiert als Sex mit einer Person ohne die Zustimmung dieser Person. (https://www.anwalt.org/vergewaltigung/ )Daher bedeutet Vergewaltigung nicht, eine Person schwarz und blau zu schlagen, sondern es bedeutet schlichtweg, dass sie gezwungen wird, ohne ihre Zustimmung Sex zu haben.
Der Islam erlaubt der Ehefrau nicht, dem Ehemann den Geschlechtsverkehr zu verweigern. Sexuelle Befriedigung ist eines der GRUNDRECHTE Rechte des Ehemannes im Islam. Tatsächlich wird der eigentliche Ehevertrag genau auf dieser Grundlage geschlossen. Der Ehemann muss der Frau hauptsächlich finanziell zur Verfügung stehen und der Eheauftrag der Frau sagt, das die Frau Gehorsamkeit und Sex zur Verfügung stellen muss. Continue reading

DIE MÄR VON DER UNREINEN FRAU WÄHREND IHRER MENSTRUATION IM ISLAM

sex-talks-no-one-wants

 

DIE MÄR VON DER UNREINEN FRAU WÄHREND IHRER MENSTRUATION IM ISLAM

Im Islam ist es verboten, während der Menstruation mit seiner Frau Sex zu haben. Diese Idee existierte vor dem Islam und setzte sich im Islam fort. Die Vorstellung, dass eine Frau während der Menstruation schmutzig oder unrein ist, stammt aus alten Mythen und hat keine Grundlage in der Realität. Dem Autor des Korans schien der Zweck der monatlichen Periode nicht bewusst zu sein. Es gibt keinen medizinischen Grund, Periodensex zu vermeiden, und in der Tat sind viele Frauen in dieser Zeit sogar sexuell erregter als im Rest des Monats. Wenn beide Partner sich wohl fühlen, kann Geschlechtsverkehr während der Menstruation wunderbar und befriedigend sein.
Die Menstruation wurde bis vor kurzem in der Geschichte nicht richtig verstanden. Continue reading