DAS ABSURDE WELTBILD DES ISLAM

Bangladeshi Muslims chant slogans at a protest rally during a nation-wide strike in Dhaka

 

DAS ABSURDE WELTBILD DES ISLAM
Das Bild der Realität, das von Religionen wie dem Islam gezeichnet wurde, ist so karikaturistisch und albern, dass es eine absurde Tragödie ist, an die auch noch Milliarden Muslime glauben. Ein unsichtbarer allmächtiger Gott schuf seinen eigenen Feind (Iblis/Satan), ist aber so frustriert über den Erfolg Satans, sodass er die Menschheit nun in die Irre führt und permanent mit Heimsuchungen versucht, damit er seine Lieblingsmenschen auswählen und in ein himmlisches Bordell aus jungen dienenden Knaben, vollbusigen Frauen, Weinsauferei und fressen, bis der himmlische Doktor kommt, schicken kann, während er den Rest für die Ewigkeit, wie ein psychopathischer Amokläufer quält, nebst mit seinem erschaffenden “Feind”, Satan. Continue reading

“SUCHE GOTT UND DU WIRST IHN FINDEN”

 

 

iraq-women_1485750b

BILD: Schiitische Frauen in einem emotionalen Moment während des Bittegebetes.

 

“SUCHE GOTT UND DU WIRST IHN FINDEN”
Ich erinnere mich, wie ich mich in ein Mädchen in der Oberschule verknallt hatte, als ich 16 Jahre alt war. Und ich erinnere mich, wie aufgeregt ich war, als eine gemeinsame Schulfreundin mir anvertraute, dass sie mich auch mochte. WOW dachte ich mir! Ich gehe davon aus, dass die meisten von uns ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

In meinem späteren Leben als Erwachsener, passierte mir etwas Ähnliches, aber es stellte sich heraus, dass es ein Witz auf meine Kosten war – die Frau mochte mich überhaupt nicht und ich bildete mir ein, das sie mich mögen würde. Continue reading

MYTHOS: DER ISLAM SPRICHT DEN FRAUEN EINEN HOHEN RANG ZU

 

 

girl-reading-quran__1457423436_41.34.228.128

MYTHOS: DER ISLAM SPRICHT DEN FRAUEN EINEN HOHEN RANG ZU

Der Mythos:
“Der Koran stellt Männer und Frauen vor Allah und voreinander auf die gleiche Grundlage. Frauen sind nach islamischem Recht gleichberechtigt.”

Der Faktencheck:
Der Quran sagt, dass Männer und Frauen von Allah gleich gerichtet werden. Dies bedeutet aber nicht, dass sie gleiche Rechte und Rollen haben oder nach denselben Maßstäben beurteilt werden.

Devote Muslime weisen gern darauf hin, der Quran sei nicht frauenfeindlich, sondern im Gegenteil frauenfreundlich. Islamische Gelehrte verweisen als Verteidigung auf jene Quranverse hin, nach denen Mann und Frau gegenseitig rücksichtsvoll, liebevoll und gut zueinander sein sollen (z. B. Sure 30,21: “Und es gehört zu Seinen Zeichen, daß Er euch aus euch selbst Gattinnen erschaffen hat, damit ihr bei ihnen Ruhe findet; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken.”), desweiteren bestehen sie sogar darauf, dass viele quranische Vorschriften eine deutliche Verbesserung gegenüber den damaligen angeblich “sehr brutalen, heidnischen vor- islamischen Traditionen” darstellten. So verbot der Quran, Sklavinnen zur Prostitution zu zwingen, nicht mehr als vier Frauen zu ehelichen und den Brauch, neugeborene Mädchen lebendig zu begraben. Continue reading

DIE ZENSURPRAXIS VON FACEBOOK UND MEIN VERLASSEN DIESER PLATTFORM

facebook-israel-censorship

 

DIE ZENSURPRAXIS VON FACEBOOK UND MEIN VERLASSEN DIESER PLATTFORM

Es wird Zeit Facebook nun endgültig zu verlassen, den warum sollte man sich einer sozialen Plattform auf penetrieren, wenn man nicht mehr erwünscht ist? Auch wenn mir die Entscheidung schwer fällt, denke ich, ist das die vernünftigste Entscheidung, die ich hier treffen kann. Megaplattformen wie Facebook werden diese undemokratischen Maßnahmen eines Tages nicht mehr überleben können. Das Jahr 2019 war bereits ein ziemlich schwieriges Jahr für Mark Zuckerberg und seine 2 Milliarden Freunde. Im vergangenen September entdeckte das soziale Netzwerk einen Fehler, durch den “versehentlich” Millionen persönlicher Fotos mit Drittanbietern geteilt wurden, manchmal sogar, bevor die Facebook Mitglieder sie eingestellt hatten. Virus stiehlt Millionen von Fotos

Continue reading

71680992_163038351460501_6704098577850826752_n

Sicherlich habt ihr schon öfters gehört, dass der Islam eine “friedliche Religion” ist, weil die meisten Muslime friedlich leben und nur eine “winzige Minderheit von Extremisten” Gewalt ausübt?

Das ist so, als würde man sagen, dass Neonazismus vollkommen in Ordnung sein muss, da nur eine winzige Minderheit von Neonazis jemals jemanden verletzt hat.
Die Islamversteher und Kulturrelativisten(alle Kulturen sind gleich gut oder schlecht), spielen ein Spiel der Begriffe und Worte und wir sollen es schlucken.

MEIN STANDPUNKT ZUM ISLAM UND DEN MUSLIMEN

fullsizerender
BILD: Kian Kermanshahi und der von mir immer noch geschätzte Theologe Hojjatul Islam Ahmad al Khatib aus dem Irak bei einem Gedankenaustausch.
MEIN STANDPUNKT ZUM ISLAM UND DEN MUSLIMEN
Da ich von so vielen Kritikern höre, die sich entweder nicht die Zeit nehmen, meine Beiträge zu lesen, oder die die Unterscheidung zwischen Islam und Muslimen einfach nicht verstehen, halte ich es für das Beste, nochmal klarzustellen, was ich hier mache. Es ist notwendig geworden, weil mich sowohl andere Ex- Muslime, Religionskritiker und eine Stiftung(BGS) als “rechts” und “verallgemeinernd” gebrandmarkt haben. Wer mich mittlerweile kennt weiß, dass ich keinen Pfifferling auf Zurückhaltung meiner Meinung gebe. Daher werd ich hier aufrichtig niederlegen, was ih mit meinen Postings bezwecke.
Der Islam ist eine Ideologie – eine Reihe von Ideen. Es wird nicht durch das definiert, was ein Muslim möchte, sondern durch das, was der Islam ist. Keine Ideologie steht über der Kritik – insbesondere eine, die explizit die politische und soziale Dominanz über jeden einzelnen Menschen auf dem Planeten anstrebt. Es hat auch keinen Anspruch auf Menschenrechte, die für Einzelpersonen gelten, da Weltanschauungen keine Rechte haben.

Continue reading

MYTHOS: MUHAMMED WURDE WEGEN DES ISLAM VON DEN MEKKANER VERFOLGT

 

 

maxresdefault

MYTHOS: MUHAMMED WURDE WEGEN DES ISLAM VON DEN MEKKANER VERFOLGT

Eines der gängigsten Argumente der Muslime ist, dass Muhammed von den polytheistischen Araber verfolgt wurde, weil er den Islam gepredigt hat. Die vorislamische Gesellschaft auf der arabischen Halbinsel wird von der islamischen Geschichtsschreibung als brutal, intolerant und Frauenfeindlich beschrieben. In der Überlieferungsliteratur des Islam wird behauptet, dass die vorislamischen Araber ihre erstgeborenen Mädchen lebendig begraben haben. Frauen wurde ge- und verkauft, gehandelt oder getötet, wenn man ihrer Überdrüssig war. In diesem Klima, erschien Muhammed und wollte eine “gerechtere Gesellschaftsordnung” etablieren, weswegen die polytheistischen Araber sich gegen Muhammed zusammentaten und ihn bekämpften. Continue reading

SHARIA UND DAS ZINSFREIE DARLEHEN

1018316866

SHARIA UND DAS ZINSFREIE DARLEHEN

Die Befürworter der Scharia im Westen diskreditieren ihre Kritiker als bigotte Übertreiber und Hetzer und versichern ihren Zuhörern, dass sie vom islamischen Recht nichts zu befürchten haben. Man kann sich mittlerweile vorstellen, dass die berechtigte Kritik gegen den Islam immer schwerer wird, obwohl z.b die Sharia Verordnungen eindeutig diskriminierend, rückständig und sexistisch sind, aber es sind oft die Gegner dieser barbarischen Ansammlung von islamisch juristischen Verordnungen, die als “Faschisten” oder als “Ultrarechte” bezeichnet werden. Einige Homosexuelle verachten sogar andere Homosexuelle, weil sie sich gegen einen theokratischen Kodex ausgesprochen haben, der eindeutig zu ihrer Hinrichtung aufruft, wo Homosexuelle von Gebäuden geworfen und von den Scharia-Gerichten gesteinigt werden.

13353_862364043824027_3577948761410441743_n.jpg

BILD: “LGBT GEGEN ISLAMOPHOBIE.”

Diese bizarre Situation ist vor allem der Tatsache zu verdanken, dass die Anwälte der Scharia im Westen gelernt haben, sich in den Mantel des linken Progressivismus zu hüllen, um eine Lüge an Menschen zu verkaufen, die an Tatsachenüberprüfungen völlig uninteressiert zu sein scheinen.

Eine der bekannteren Verfechterinnen der Scharia in Amerika ist Linda Sarsour, eine selbstbeschriebene “progressive” (und faux feministische Aktivistin), die ihren linken naiven Zuhörern versichert, dass säkulare liberale Ansichten über Würde und Menschenrechte vom islamischen Recht gewahrt und sogar übertroffen werden. Angesichts des Rockstar-Status von Sarsour ist es unwahrscheinlich, dass sie nicht weiß, was Scharia wirklich ist, was bedeutet, dass sie ihr Publikum bewusst in die Irre führt. Continue reading

“WENN DER ISLAM EINE GEWALTTÄTIGE RELIGION WÄRE, WÄREN ALLE MUSLIME GEWALTTÄTIG.”

 

 

150119-1529-948-0960-169141

“WENN DER ISLAM EINE GEWALTTÄTIGE RELIGION WÄRE, WÄREN ALLE MUSLIME GEWALTTÄTIG.”

 
MUSLIMISCHES ARGUMENT: “Die meisten Muslime leben friedlich, ohne jemandem Schaden zuzufügen. Wie kann der Islam eine gewalttätige Religion sein?
Wenn der Islam die Religion von Terroristen wäre, warum sind dann nicht die meisten Muslime Terroristen?”
ANTWORT: Dieses Argument setzt voraus, dass es gültig ist, Annahmen über eine Ideologie zu treffen, die auf dem Verhalten von Anhängern basiert!

Wäre dies der Fall, müssten wir den Schluss ziehen, dass der Islam anders und gefährlich ist. Zwar sind die meisten Muslime keine Terroristen, aber die meisten Terroristen sind Muslime. Wenn der Islam eine Religion des Friedens ist, warum ist es dann die einzige Religion, die jeden Tag im Jahr konsequent religiös motivierte Terroranschläge auslöst? Continue reading

DER ISLAM UND DER BUDDHISMUS

 

6cde9ddae7888f89265c747c826adf18

DER ISLAM UND DER BUDDHISMUS

Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass die im nachfolgenden Text gemachten Bemerkungen der buddhistischen Schriften über Muslime, ausschließlich die Meinung einiger buddhistischer Schriften widerspiegelt und nicht die meine ist.  Der historische Kontext dieser Aussagen ist sehr wichtig. Buddhisten erlebten in der Vergangenheit die Muslime als Invasoren und brutale Eroberer. Da der Islam mit dem Anspruch kam, die einzig gültige und wahre Religion auf dieser Erde zu sein, wurden die Religionen der früheren Völker kaum respektiert und es kam zu einer Reihe von Kriegen, die in die Chroniken der damaligen Völker eingingen. Continue reading