MEINE VERBANNUNG VON DREI MEDIEN PLATTFORMEN

BILD: Entliehen aus der Bildergallerie des Ex- Muslims BOSCH FAWSTIN.

MEINE VERBANNUNG VON DREI MEDIEN PLATTFORMEN

Ich habe oft über die islamischen Dogmalehren geschrieben, über das Recht auf freie Rede, über die katastrophale linke Politik, aber hauptsächlich gegen den ideologischen Feind, der vom Islam motiviert & inspiriert ist. Für zu viele Menschen gilt heute die Tatsache, dass wenn jemand diesen monströsen ideologischen Feind aller Grundfreiheiten und Werte, der “eine der großen Weltreligionen” verkörpert, “die Religion des Friedens”, angeprangert, als “Hassredner”, wenn man einfach ein paar unumstößliche Fakten über diese Religion anspricht. Da mir die Mediengiganten immer nur fadenscheinige Beispiele gaben für das, was sie für mein „hasserfülltes Verhalten“ hielten, denke ich, dass es einfach die Tatsache ist, dass ehrliches Schreiben über den Islam bedeutet, dass man den Islam unweigerlich beleidigen und verurteilen wird, denn ehrlich über den Islam zu schreiben, ist, über unaussprechliche Dinge zu schreiben und Dinge, die die Sozial-Medien- Zensoren nicht hören wollen.

BILD: Google hat meinen YouTube Account mit der Begründung gesperrt, dass ich gegen ihre “Nutzungsbedingungen” verstoßen habe.

Die Mediengiganten laden dich ein, sich ihren sozialen Medien anzuschließen, um mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten. Wenn Du dich dann in deinen Posts dem ideologischen Bösen widersetzt, was der Islam in weitern Teilen ist, wirst Du dafür mit Suspendierungen bestraft. Und wenn Du dann eine größere Fangemeinde hast, die ich ständig wieder verloren habe, weil Facebook und Twitter meine Accounts auflösten und immer mehr Menschen die Wahrheit über gewisse ideologische Übel aussprechen und deine Beiträge teilen, wirst Du zu einem echten Problem für die Hüter der politischen Korrektheit, und schließlich wirst Du dauerhaft verbannt und ausgebremst und von der großen Plattform der “Meinungsfreiheit”, die Sie angeblich dafür gebaut haben, entfernt. Laut den mutlosen, rücksichtslosen Linken, die in den großen Technologieunternehmen das Sagen haben, ist die Bekämpfung des religiösen Bösen eine „Hassrede“, die mit einem dauerhaften Verbot bestraft werden muss. Facebookistan hat zwei meiner großen Blogseiten gesperrt, mit tausenden von Follower, nachdem es es mir gelungen war, eine große Leserschaft um mich zu sammeln, und dann sagten sie, es sei ein “Fehler” ihrerseits gewesen mich zu sperren. Und dann kamen nacheinander die Suspendierungen, wobei jede länger andauerte als die letzte. Ich habe diese linksverseuchten Orte satt, die sozialen Medien im Allgemeinen und dabei habe ich es einmal geliebt.

Twitter Notiz, dass mein Account permanent wegen “Verletzung der Twitter Regeln” geschlossen wurde.

Ich wollte meine Arbeit über meinen Aktionsradius hinaustragen, und ich dachte, die anderen Plattformen schneiden sie vorerst nicht ab. Diese großen Technologieunternehmen brauchen einen großen Wettstreit, eine gegen sie konkurrierende Platform, bei dem der Widerstand gegen das ideologische Böse nicht bestraft wird, gleich aus welcher Ecke es kommt.

Es ist sehr hässlich zu sehen, dass Menschen angesichts der Strafpraktiken der sozialen Medien lernen, sich auf die Zunge zu beißen und Dinge neu zu formulieren, um zu vermeiden, die Schlimmsten unter uns zu beleidigen, um ihren Platz in den sozialen Medien zu behalten. Ich habe immer so geschrieben, als gäbe es keine politische Korrektheit, und das habe ich mir vor Jahren vorgenommen, als ich aus der Zensurideologie des Islam ausgebrochen bin. Das ist sehr wichtig für mich, denn die einzige Macht, die diese Typen haben, ist, wenn wir so handeln, wie sie es wünschen. Selbstzensur ist die schlimmste Zensur, und diese Typen zählen darauf, dass wir uns selbst zensieren. Wir müssen sie auf Teufel komm raus enttäuschen.

BILD: Facebook Nachricht, dass mein Facebook Account gesperrt und entfernt wurde.

Wenn Ihre Antwort auf diese korrupten Social-Media-Plattformen diejenigen bestraft, die von ihren linken, pro-islamischen „Community-Standards“ abweichen (mir wurde von Facebook gesagt, dass die vielen Morddrohungen, die Muslime auf dieser Plattform gegen mich ausgesprochen haben, nicht gegen ihre “Community Standards” verstoßen würden), dann müssen wir akzeptieren, das sie bewusst dem Islam eine Sicherheitszone einrichten wollen, die sie vor berechtigter Kritik abschirmt. Nun, sie haben das Recht zu tun, was sie wollen und ich kann nichts tun, um sie davon abzuhalten, mich zu entfernen, wenn meine Präsenz auf ihrer Plattform nicht mehr erwünscht ist. Wer aber die Redefreiheit liebt, sie tatsächlich liebt und praktiziert, in einer Welt, die ihr feindlich gegenübersteht, insbesondere diejenigen, die sagen, was heute nicht gesagt werden kann, nämlich die Wahrheit, kann nicht zu dieser Sprachzensurpraxis schweigen. Wir dürfen privaten Mediengiganten nicht erlauben, die freie Rede zu manipulieren oder ihnen zu überlassen. Die gegenwärtigen Medien – Unternehmen waren in ihrer Feindseligkeit gegenüber der Redefreiheit in Aktion sehr öffentlich, während sie lügen und behaupten, dass sie die „Redefreiheit unterstützen“. Sie tun es aber nicht. Selbst diejenigen, die immer behaupteten, dass nur die Regierung die Sprache zensieren kann, müssen zugeben, dass diese Plattformen Feinde der Redefreiheit sind. Und warum, glaubt ihr, ruft heutzutage fast niemand die Regierung an, um die Mediengiganten daran zu erinnern, dass die Redefreiheit ein wichtiges Werkzeug einer selbstbewussten freien Gesellschaft ist? Denn wer zum Teufel braucht mit mächtigen und weitreichenden Anti-Redefreiheit- Sozial- Medien Institutionen und linksgerichteten Technologieunternehmen, Regierungszensur? Die staatlichen Zensoren lachen uns aus, als wir begonnen haben uns selbst zu zensieren oder als sie linken Technologieunternehmen erlaubten uns zu zensieren, die die Drecksarbeit für sie erledigen.

Wir alle wissen bereits, was Facebook, Twitter oder YouTube wahrscheinlich sagen wird. “Wir reagieren sensibel auf die Ansichten und Rechte von Menschen aller Glaubensrichtungen, bla, bla, bla, und wir würden niemals die Verbreitung von Hass zulassen, bla, bla, bla …” Wir haben es alle schon eine Million Mal gehört. Und viele von uns wissen, dass es Mist ist, ohne wirklich zu verstehen, warum. Ich werde euch sagen warum. Es basiert teilweise auf der falschen Vorstellung, dass es andere Menschen dazu bringen kann, sich auf eine bestimmte Weise zu fühlen. Es “beleidigt” angeblich muslimische Menschen, sich über ihren Propheten lustig zu machen, und Facebook fürchtet sich vor dem muslimischen Mob und ihren Lobbies. (Vielleicht fürchten sie auch Klagen oder Repressalien der Regierungen oder große Proteste aus der islamischen Welt. Ich verurteile die Mediengiganten nicht, dass sie diese Situationen vermeiden möchte; aber sie sollten zumindest ihre wahren Gründe für ihre Angst nennen, solange sie es noch können, anstatt diesen verlogenen Mist auszustoßen.

Twitter entfernt 649 Follower und schließt meinen Account einen Tag später

Die hässlichste Wahrheit ist, dass wir diese falsche Idee – dass die Handlungen oder Ansichten eines anderen ein spezifisches Gefühl auf eine bestimmte Weise hervorrufen kann – auf einige Gruppen anwendbar sind, auf andere jedoch nicht. Das ist eine separate Diskussion, aber es macht die wahren Motive der Medienunternehmen, die eine solche Zensur anstreben, umso fragwürdiger und verwerflicher. Sie sollten sauber daher kommen und genau angeben, warum sie diese Art von falscher, selbstbewusster „Sensibilität“ für einige Gruppen und ihrer Traditionen und Glaubensansichten anwenden, und nicht für andere zur Anwendung bringen. Es macht selbst unter seinen eigenen Bedingungen keinen Sinn, und diejenigen von uns übrig gebliebenen unter den Vernünftigen wollen eine Erklärung.

Versteht mich nicht falsch. Ich bin ein totaler Befürworter von Privateigentum und Vereinigungsfreiheit, und ich würde niemals das Recht eines privaten Unternehmens in Frage stellen, jemanden aus seiner Vereinigung zu entfernen, den es aus irgendeinem politischen oder religiösen Grund oder aus irgendeinem anderen Grund entfernen möchte (so) solange sie nicht gegen ihren eigenen Vertrag verstoßen, natürlich). Ehemalige User und gegenwärtige Kunden von Sozialmedien verdienen jedoch eine ehrliche und authentische Erklärung dafür, warum die Unternehmen diese Art von Entscheidungen trifft, insbesondere so willkürlich und so selektiv. Werden wir so eine Antwort bekommen? Ich bezweifle das.

Die umfassendere Frage ist aber: Warum gehen wir auf Eierschalen, um die Gefühle der Muslime zu schonen? Müssen wir nicht Wahrheiten aussprechen, ganz gleich wie unbequem oder wie bitter sie für andere gilt, damit wir die Welt zu einem sichereren Ort gegen die Zerstörer machen können, die historische Gebäude niederreißen und unschuldige Menschen zu Tausenden aus religiösen Motiven ermorden, Frauen drangsalieren und demütigen und andere religiöse Minderheiten verfolgen?

Und wir fragen uns, warum Freiheit, intellektuelle Ehrlichkeit, Vernunft und individuelle Rechte direkt vor unseren Augen so systematisch und schrittweise zugrunde gehen. Wir lassen dem ungeschminkten Islam tun, was es will und wenn wir das Ergbenis anprangern, sind wir “Islamophob”, “Nazis” oder “Rassisten”.

Was für ein abgekapptes Spiel…

12 thoughts on “MEINE VERBANNUNG VON DREI MEDIEN PLATTFORMEN

  1. Pingback: Wie man sich eigenständig informieren kann – verlässlich | abseits vom mainstream - heplev

  2. Um sich selbst und umfangreich zu informieren, bleibt nur eines: Alles, was interessant ist, abonnieren – per E-Mail, Feed oder Speicherung in den Favoriten (bitte dann auch regelmäßig anklicken). Alles andere ist inzwischen zu unsicher, wenn man kein Lemming ist

    Liked by 1 person

  3. Go on! You are super!

    Am Mo., 14. Dez. 2020 um 20:52 Uhr schrieb KIANS EX- MUSLIM BLOG :

    > kiansexmuslimblog posted: ” BILD: Entliehen aus der Bildergallerie des Ex- > Muslims BOSCH FAWSTIN. MEINE VERBANNUNG VON DREI MEDIEN PLATTFORMEN Ich > habe oft über die islamischen Dogmalehren geschrieben, über das Recht auf > freie Rede, über die katastrophale linke Politik, a” >

    Liked by 1 person

  4. Och….. ich wollte ein Video bei Youtube hochladen…… die haben mich auch nicht rein gelassen obwohl ich ein Google Passwort habe……….ich bin da schon im Vorfeld gesperrt. Das passiert, leider, ist eben ein Server in den USA. Da kannst du nichts machen.

    Liked by 1 person

      • Nicht so schlimm. Bin jetzt bei Metacafe, habe die Seite aber noch nicht so ganz eingerichtet. Das Vido muss jetzt noch hochgeladen werden. Die Seite funktioniert ist aber noch leer. Lohnt sich also noch nicht sie an zu klicken, noch nichts drin. Für mich persönlich ist Youtube und viele Klickzahlen nicht so wichtig, da ich kein Geld mit meiner Schreiberei verdiene. Mir reicht es wenn ich kostenlos schreiben kann. WordPress ist da ideal für mich. WordPress ist kostenlos, wenn man zu lässt das WordPress Werbung mit auf die Seite setzt, das ist doch gut….. eine Win Win Situation wo Beide Seiten etwas von haben. WordPress hat Platz für Werbung und ich kann schreiben. Ob bei mir jetzt irgend eine Outdoor Werbung läuft oder Werbung über GPS Geräte und Tarp´s weiß ich nicht. Hab ich noch nicht nach geschaut, Aber etwas Anderes würde hier keinen Sinn machen.

        Like

  5. Hallo Kian,
    darf ich deine Artikel auf FB und öffentlich als Zeitschrift teilen? Würde gerne die Wahrheit brieflich weitergeben und denke, dass es auch gemacht werden sollte.

    Grüß
    Heinrich Ahrens

    Liked by 1 person

  6. Pingback: Zitate | abseits vom mainstream - heplev

  7. Die Linken lieben es, wenn andere für sie die Drecksarbeit erledigen. ZB wenn Muslime in Berlin Steine auf Juden werfen und die Linken nichts dagegen unternehmen, kommt niemand auf die Idee, in der rot-rot-grünen Regierung könnte es Judenhass geben. Böse sind immer nur die anderen…

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s