“Wahrer Islam” vs “Entführter Islam”

In einer Zeit, in der Terrorismus, der als Teil(nicht im Namen)des Islam begangen wird, weit verbreitet ist, wird uns kontinuierlich versichert, insbesondere von drei großen Institutionen, die eine dominierende Rolle bei der Meinungsbildung der westlichen Denkweise über den Islam spielen, nämlich den Mainstream-Medien, der Wissenschaft und der Regierung, dass der von den „Radikalen“, „Extremisten“ usw. verübte globale islamische Terror, nichts mit dem „echten“ Islam zu tun hat.

Continue reading

LASST UNS EINS KLAR STELLEN

Einwanderer zu bitten, sich zu assimilieren, bedeutet nicht, dass sie aufgefordert werden ihre Kultur und Religion weiß zu waschen, sie zu bitten, keine landesübliche Tracht oder religiöse Kleider zu tragen (auch wenn wir jede Menge Einwände gegen den Hijab haben), oder zu verlangen, dass sie Schweinefleisch essen. Es bedeutet jedoch, sie zu bitten, die Kultur des Landes, in das sie bereitwillig gezogen sind, bis zu einem gewissen Grad zu akzeptieren. Dies sind Dinge wie Frauenrechte, Toleranz, Rede & Kunstfreiheit oder Kritik an der Religion.

Continue reading

DIE ANGST VOR DER ISLAMKRITIK

Linke und viele Muslime auf der ganzen Welt betrachten jede Kritik am Islam als potenzielle verbale Gewalt und nutzen diese, um die Sprache zu beenden, die ihnen nicht gefällt. Die Angst vor Gewalt oder die Angst, als Provokateur solcher Gewalt bezeichnet zu werden, sollte uns jedoch nicht abschrecken, was und wen wir zu kritisieren haben. Besonders nicht in Europa, wo die Meinungsfreiheit von großen Denkern wie Voltaire, Kant und Feuerbach erkämpft und verteidigt wurden.

Continue reading

WO UNS DIE POLITISCHE KORREKTHEIT HINGEFÜHRT HAT

WO UNS DIE POLITISCHE KORREKTHEIT HINGEFÜHRT HAT

Ich dachte, der 11. September würde der politischen Korrektheit ein Ende setzen – zumindest im Hinblick auf den Islam dachte ich das. Das war aber nicht der Fall. Stattdessen wurden die Kräfte der politischen Korrektheit stärker und warfen einen Schutzring um den Islam, wodurch es praktisch immun gegen Kritik wurde. Man kann natürlich terroristische Gruppen, Selbstmordattentäter, Jihadis, “islamistische Extremisten” kritisieren – solange Ihr den Vorbehalt hinzufügt, dass ihre Handlungen nichts, absolut nichts, niemals, undenkbar, ausgeschlossen irgendetwas mit dem Islam zu tun haben.

Continue reading