“WENN DER ISLAM EINE GEWALTTÄTIGE RELIGION WÄRE, WÄREN ALLE MUSLIME GEWALTTÄTIG.”

 

 

150119-1529-948-0960-169141

“WENN DER ISLAM EINE GEWALTTÄTIGE RELIGION WÄRE, WÄREN ALLE MUSLIME GEWALTTÄTIG.”

 
MUSLIMISCHES ARGUMENT: “Die meisten Muslime leben friedlich, ohne jemandem Schaden zuzufügen. Wie kann der Islam eine gewalttätige Religion sein?
Wenn der Islam die Religion von Terroristen wäre, warum sind dann nicht die meisten Muslime Terroristen?”
ANTWORT: Dieses Argument setzt voraus, dass es gültig ist, Annahmen über eine Ideologie zu treffen, die auf dem Verhalten von Anhängern basiert!

Wäre dies der Fall, müssten wir den Schluss ziehen, dass der Islam anders und gefährlich ist. Zwar sind die meisten Muslime keine Terroristen, aber die meisten Terroristen sind Muslime. Wenn der Islam eine Religion des Friedens ist, warum ist es dann die einzige Religion, die jeden Tag im Jahr konsequent religiös motivierte Terroranschläge auslöst?

Anstatt also eine Frage mit einer Frage zu beantworten, lasst uns einfach sagen, dass der Grund, warum die meisten Muslime nicht töten oder gewalttätig sind, der ist, dass unabhängig davon was der Islam lehrt oder nicht, die meisten Muslime wissen, dass es falsch ist, einen Menschen wegen der Religion zu töten. Ein anderer Grund ist, dass die meisten Muslime besser sind als der Islam. Ihr Moralkompass schlägt in die richtige Richtung aus und sie lehnen instinktiv die unmoralischen Forderungen ihrer Religion ab. Ein weiterer Grund kann auch der sein, dass die meisten Muslime der islamischen Lehre nicht Buchstabengenau folgen und deshalb nicht  zum Terrorismus oder zur Gewalt neigen.

Hier ist eine ähnliche Frage mit der gleichen Logik wie das Argument “Wenn der Koran Gewalt lehrt, wären alle Muslime gewalttätig”:
“Wenn der Koran lehren würde, dass die Hand eines Diebes abgeschnitten werden soll, würden alle Muslime Hände abschneiden.”
Wir sind uns alle einig, dass nur sehr wenige Muslime Hände abtrennen und dass möglicherweise eine Mehrheit der Meinung ist, dass dies falsch ist. Wenn die Logik stichhaltig wäre, dann wäre dies ein Beweis dafür, dass der Quran nicht sagt, Hände abzuschneiden.

Aber der Koran sagt das ganz explizit:

“Der Dieb und die Diebin: trennt ihnen ihre Hände ab als Lohn für das, was sie begangen haben, und als ein warnendes Beispiel von Allah. Allah ist Allmächtig und Allweise.” (Sure 5: 38)

Dies ist auch das Beispiel, das Mohammed nach den Hadithen(Aussprüchen Mohammeds) gegeben hat (Buchari Hadith Aussprüche). Die überwiegende Mehrheit der Muslime tut dies jedoch nicht.

2-format43.jpg

BILD: “Terrorismus ist nicht Islam. Islam ist wie diese Blume hier. Terrorismus hat keine Religion.”

Dies bedeutet, dass der Beweis dafür, was der Islam lehrt oder was der Koran sagt, nicht notwendigerweise darin zu finden ist, was die Mehrheit der Muslime tut oder nicht tut.

Als Individuen treffen die Muslime ihre eigenen Entscheidungen darüber, welche Teile ihrer Religion sie praktizieren und welche Teile sie lieber unter dem Deckmantel des “Kontextes” oder der Apologetik ablehnen.

Anhänger mögen denken oder sagen, was sie über den Islam wollen, es ändert nichts an dem, was der Islam über sich selbst sagt. Als dokumentierte Ideologie existiert der Islam unabhängig von jedermanns Meinung. Als solches kann es objektiv untersucht werden, abgesehen davon, wie jemand es praktiziert oder interpretiert.

n-large-16x9-far.jpeg

BILD: “Terrorismus und Islamophobie – zwei Seiten einer Medaille!”

Der Quran lehrt klar, dass es nicht nur angebracht ist, unter bestimmten Umständen im Namen Allahs zu töten, sondern dass es erforderlich ist. Muslime, die nicht daran glauben, im Namen der Religion zu töten, kennen entweder Mohammeds Biografie nicht oder bevorzugen stillschweigend ein davon unabhängiges moralisches Gesetz. Diejenigen aber, die den Islam an die erste Stelle setzen oder den Islam am besten kennen, werden anders denken und handeln, auch wenn sie in der Minderheit sind.

Nur wenige Muslime haben den Quran jemals in irgendeiner Weise (kritisch) gelesen, geschweige denn eine ehrliche Untersuchung der tatsächlichen Worte und Taten Mohammeds vorgenommen. Die strengen Regeln, die muslimische Länder der Redefreiheit auferlegen, um den Islam vor einer Überprüfung zu schützen, verhindern auch, dass der Islam vollständig unbefangen und analytisch untersucht werden kann.

Deklaration_Imame.jpg

BILD: Österreichische Muslime gegen “Extremismus und Terror.”

Ein anderer Grund, warum Muslime überwiegend nicht gewalttätig sind ist der, dass die meisten Muslime denken, dass der Islam nicht gewalttätig ist. Auch ich dachte so.

Im Westen glauben viele Muslime, ob gläubig oder nicht, dass der Islam mit den jüdisch-christlichen Prinzipien des Friedens und der Toleranz in Einklang steht, auch wenn es erforderlich ist, Beweise für das Gegenteil herauszufiltern. Sie filtern aus dem Quran, was sie in ihm finden wollen. Das ist auch der Grund, warum es hunderte verschiedene Quranexegesen gibt.

Aber während die meisten Muslime trotz des Islam friedlich sind, sind andere genau deswegen gefährlich. Es ist das, was einige der Islamentschuldiger und Islamversteher  als “Radikalisierung” bezeichnen – ein “Leiden”, das auffallend für den Islam endemisch ist.

Schrifttreue Muslime, die sich den Islam zu Herzen nehmen, werden eher Terroristen als Humanisten oder Demokraten. Diejenigen, die am ehesten dazu neigen, sich ohne moralischen Filter Muhammads zu überlassen, sind immer die gefährlicheren und überlegeneren. Sie werden im Westen gerne als “Extremisten” oder “Fundamentalisten” bezeichnet, aber letztendlich widmen sie sich nur leidenschaftlich dem Quran und dem Weg des Dschihad, wie er von Muhammad vorgegeben und gelebt wurde.

Dies erklärt, warum der Islam eine ständige Herausforderung ist, die mit zunehmender Anzahl von Muslimen in Europa immer schwieriger zu bewältigen ist.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s