SURE AL- AFTIHA – DIE ERÖFFNENDE

 

 

maxresdefault

SURE AL- AFTIHA – DIE ERÖFFNENDE

Das bekannteste Kapitel des Korans ist die Al-Fatiha „Die Eröffnung oder die Eröffnende“. Diese Sure wird als Teil aller obligatorischen täglichen Gebete rezitiert und in jedem Gebet wiederholt. Ein gläubiger Muslim, der alle seine Gebete vollzieht, rezitiert diese Sure mindestens siebzehn Mal am Tag und über fünftausend Mal im Jahr. In der Hadith-Literatur(Ausspruchsliteratur Mohammeds) wird im Zusammenhang mit dieser Sure negativ auf die Juden und Christen Bezug genommen. So lautet Ayah 6-7; “Führe uns auf den geraden Weg. Der Weg derer, denen du deine Gnade erwiesen hast, nicht der Weg derer, die deinen Zorn erregt haben (wie die Juden), noch derer, die in die Irre gegangen sind (wie die Christen). .”

Man möge sich vorstellen, welchen Blickwinkel Muslime auf Christen und Juden einnehmen, wenn sie fast täglich daran erinnert werden, dass die Juden und die Christen Geschöpfe sind, die ihre heiligen Bücher korrumpiert haben, weswegen Allah einen besonderen Zorn gegen diese beiden Gruppen hegt. Während Christen noch einigermaßen “gut” weg kommen, werden Juden in der islamischen Literatur vollkommen enthumanisiert. Der Quran beschreibt einen Teil der Juden als in “Affen und Schweine” verwandelte Menschen.

„Sag: ‚Soll ich euch von etwas Schlimmerem prophezeien, von Gottes Vergeltung? Von dem, den Gott verflucht hat, und auf den er zornig ist; und aus ihnen hat er Affen und Schwein (Anm: die Juden) und Götzendiener gemacht. Die sind schlimmer dran und weiter vom rechten Weg abgeirrt.’” (Sure 5:60)

Es ist bemerkenswert, dass die täglichen Gebete eines jeden Muslims, die zum Kern des Islam gehören, die Ablehnung von Christen und Juden als fehlgeleitete und Objekte von Allahs Zorn beinhalten.

Screenshot 2019-10-28 at 13.04.00.png

Die größte Shia Online Webseite mit über 300.000 Artikel betont, dass die in der Sure Al- Fatiha genannten Gruppen,  die Juden und die Christen darstellen.

QUELLE: Größte Shia Online Datenbank. Erklärung der Sure al Fatiha al-Islam.org

Die sunnitische Webseite “ANSWERING ISLAM”  Beten, nicht jüdisch oder christlich zu sein macht in ihrem Eingangswort klar, dass die Sure al Al- Fatiha, eine Erinnerung für die Muslime darstellt, unter keinen Umständen vom Weg abzuirren, um niemals Jude oder Christ zu werden.

ZITAT: “Leider sind sich viele Menschen der Tatsache (einschließlich der Muslime) nicht bewusst, dass die Sure al-Fatiha, das Kapitel, das die Muslime zu Beginn jedes einzelnen ihrer täglichen Gebete aufsagen müssen, tatsächlich ein Bittgebet an Allah enthält, niemals zuzulassen,(ANM.: dass ein Muslim) Jude oder Christ wird.”

Screenshot 2019-10-28 at 14.55.44.png

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s