VERGEWALTIGUNG – BESTRAFUNG DER OPFER IM ISLAM

6720

VERGEWALTIGUNG – BESTRAFUNG DER OPFER IM ISLAM

Wenn ich einige muslimische Gemeinschaften und Familien dafür kritisiere, dass sie ihre Mädchen und Frauen einschüchtern, ihr Haar, ihren ganzen Kopf, ihr Gesicht oder ihren ganzen Körper zu bedecken, sagen mir muslimische Männer oft(und ich damals auch zu mir), dass das Bedecken ein Vorteil für Frauen ist. Sie sagen mir, dass es das Risiko von Vergewaltigungen verringert.

Natürlich will keine Frau Opfer von Vergewaltigungen werden. Es ist jedoch äußerst unfair, potenziellen Opfern die Last der Verhinderung von Vergewaltigung aufzuerlegen – wir sollten potenziellen Vergewaltigern die Last auferlegen, und die potenziellen Vergewaltiger sind Männer, keine Frauen.

Dies ist eher so, als würde man Sportwagenfahrer zwingen, ihre teuren Autos in einer verschlossenen Garage abzustellen, aus Angst, sie könnten gestohlen werden, wenn sie auf öffentlichen Straßen gefahren würden. Dies bestraft jedoch potenzielle Opfer und belohnt potenzielle Täter.

Wenn es stimmt, dass muslimische Männer die Selbstbeherrschung verlieren, wenn sie eine weibliche Haarsträhne, ein Ohr oder Lippen sehen, dann sind es die Männer, die das Problem sind. Muslime sollten sich darauf konzentrieren, ihre Jungen zu erziehen, um Frauen zu respektieren, sie als gleichwertig zu behandeln und zu verstehen, dass es falsch ist, eine Frau ohne ihre Zustimmung zu berühren oder zu schlagen (selbst wenn diese Frau Ihre eigene Frau ist). Vor allem Jungen sollte beigebracht werden, dass Vergewaltigung ein sehr übles Verbrechen ist.

Und wenn ein Blick auf ein unbedecktes weibliches Gesicht nicht dazu führt, dass muslimische Männer die Selbstbeherrschung verlieren, warum dann die Notwendigkeit, sich zu verstecken?

Dies ist nicht der einzige Weg, auf dem islamische Nationen die Opfer bestrafen. Für eine Frau ist es entsetzlich schwierig vor einem islamischen Gericht zu beweisen, dass sie vergewaltigt wurde. Vergewaltigung kann nur nachgewiesen werden, wenn der mutmaßliche Vergewaltiger gesteht oder wenn mindestens vier männliche Zeugen aussagen, dass es zu Vergewaltigungen gekommen ist. So ein abstruses Gesetz! Man kann sich nur vorstellen, wie schwer es für Frauen ist, unter solchen Bedingungen eine Vergewaltigung zu beweisen. Wenn es nicht vier männliche Zeugen gibt, können muslimische Frauen keine Gerechtigkeit bekommen. Wenn es aber vier männliche Zeugen gäbe, wie hoch sind die Chancen, dass sie alle aussagen würden (und warum haben sie die Vergewaltigung nicht verhindert)? Was ist, wenn es nur zwei oder drei Zeugen gibt? Diese islamisch juristische Regelung, zeigt das ganze Ausmaß der Idiotie dieser Religion.

Aber es wird noch schlimmer. Wenn das Opfer eine verheiratete Frau ist und der Vergewaltiger nicht für schuldig befunden wird, besteht die Gefahr, dass sie wegen Ehebruchs verurteilt wird, da sie zugegeben hat, Sex mit einem Mann zu haben, der nicht ihr Ehemann ist. Wenn die Frau ledig ist, könnte sie wegen Unzucht verurteilt werden. Die Strafen für Ehebruch und Unzucht variieren, sind jedoch in der Regel schwerwiegend – bis zu 100 Peitschenhiebe(die tödlich sein können) UND die Steinigung bis der Tod eintritt.

Es ist unübersehbar, dass diese islamisch juristische Regelung, ein Albtraum für muslimische Frauen darstellt. Vergewaltigung wird in den meisten Ländern nur unzureichend gemeldet, weil Frauen sich verletzt und beschämt fühlen. In den islamischen Gesellschaften ist es noch schlimmer, da die Frau befürchten muss, von ihrer Familie verstoßen oder getötet zu werden. Es kommt immer wieder vor, dass der Vergewaltiger die Vergewaltigte heiratet.

Wenn es jedoch so schwierig ist, eine Verurteilung zu erwirken, und wenn die Konsequenzen einer Vergewaltigung so hoch sind, ist es wirklich überraschend, dass überhaupt Vergewaltigungen gemeldet werden.

Wenn sich ein Muslim rühmt, dass die gemeldeten Vergewaltigungen in islamischen Ländern so extrem niedriger sind als in christlichen Ländern (was wahr ist), und damit vertuschen wollen, dass es “kaum” Vergewaltigungen in der islamischen Welt gibt, dann könnt ihr sicher sein, dass es sich um erfundene Märchen handelt. Oder, wie ich in diesem Fall am liebsten sage, er redet durch seinen Arsch zu uns.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s