TYPISCHE VORWÜRFE VON MUSLIMEN GEGEN EX- MUSLIME

problem_with_blaming_god-720x340

 

 

TYPISCHE VORWÜRFE VON MUSLIMEN GEGEN EX- MUSLIME

VORWURF 1:

“DU HAST DEN ISLAM VERLASSEN, WEIL DU OHNE SCHULDKOMPLEXE SÜNDIGEN MÖCHTEST.”

Die meisten Ex- Muslime verlassen den Islam nicht, weil sie ohne Schuldkomplexe “sündigen” wollen. Viele Ex- Muslime tun nach dem Verlassen des Islams Dinge, die im Islam verboten sind, nachdem sie die religiösen Texte gründlich erforscht und erkannt haben, dass es keinen einzigen guten Grund gibt, davon überzeugt zu sein, dass der Islam wahr ist und dass der Islam wie alle Religionen nur aus kindlichen Märchen und reiner Mythologie besteht und das Einhalten der islamischen Ge- und Verbote, absolut nichts ist, woran ein Ex- Muslim weiterhin festhalten muss.

Wieviel Alkohol Ex- Muslime trinken werden, ob oder wieviel nicht- Halal Fleisch sie nun essen werden, oder wieviel Geschlechtsverkehr sie nach dem Verlassen des Islams haben werden,  liegt bei jedem einzelnen Ex- Muslim selbst. Viele Ex- Muslime wie ich, mögen keinen Alkohol und trinken deshalb auch keinen und viele Ex- Muslime werden auch kein Schweinefleisch essen. Einige sind verheiratet und werden wahrscheinlich nie “schuldfrei Sündigen.” Dieser Vorwurf dient als Blendgranate, um Muslime davon abzuhalten, zu fragen, warum wir Ex- Muslime uns entschieden haben, den Islam zu verlassen.

VORWURF 2:

“EX- MUSLIME SIND ZIONISTEN, MARIONETTEN DES WESTENS UND RECHTE.”

Die meisten Ex- Muslime neigen dazu, politisch liberal/ progressiv zu sein, aber Ex- Muslim zu sein, bedeutet nicht, dass man automatisch eine politische Position im politischen Spektrum einnimmt. Ex- Muslime sind genauso wie Muslime und  nicht- Muslime, überall im politischen Spektrum anzufinden. Es gibt Ex- Muslime, die Kommunisten, Sozialisten, Sozialdemokraten, Neoliberale, Konservative, Neokonservative, Zionisten und Nationalisten sind. Ich stimme der militärischen Einmischung der USA im Nahen Osten nicht zu oder betrachte die beschämende militärische Unterstützung der Engländer für das Saudi Regime gegen den Jemen, als ein ungeheures Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich wäre lieber mit progressiv, reformorientierten gesinnten Muslimen befreundet (die sich für Dinge wie Menschenrechte und die Freiheit von der Religion einsetzen) als rechtsextreme Ex- Muslime zu unterstützen, die nun alle Muslime hassen, stigmatisieren und dämonisieren.

“EX- MUSLIME HABEN DEN ISLAM VERLASSEN, WEIL SIE DEN ISLAM NICHT VERSTANDEN HABEN”

VORWURF 3:

Dies ist eines der am häufigsten genannten Vorwürfe gegen Ex- Muslime und wird von den Muslimen schon fast Mantraartig wiederholt, um zu versuchen, sich selbst zu täuschen und andere Muslime zu einem Denken zu bewegen, es sei nicht der Islam und die Texte, die das eigentliche Problem darstellen, sondern das Verständnis eines Ex- Muslims vom Islam. Die große Mehrheit der Ex- Muslime hat sich aber eingehend mit dem Islam auseinandergesetzt bevor sie den Islam verließen und sind zu dem Schluss gekommen, dass alles aus Unsinn besteht und dass die religiösen Texte viel Gewalt, Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Kafirphobie beinhalten und Zwietracht säen und das solch eine Religion, keinesfalls von einem moralischen und gerechten Gott stammen können.
Ex- Muslime wissen oft mehr über den Islam, als Muslime selbst. Untersuchungen zeigen, dass Atheisten, die die Religion verlassen haben, viel mehr über ihre Religion wissen als Personen, die sich als Anhänger identifizieren. Die meisten Muslime, die ich kenne, haben den Quran nicht einmal in der “Offenbarungssprache”(arabisch) gelesen. Viele Menschen, die die das rituelle Gebet verrichten, verstehen nicht einmal die Worte, die sie aussprechen. Viele islamische Gelehrte im Iran, haben den Quran nie auf arabisch studiert.

“DU HAST DEN ISLAM VERLASSEN, WEIL DU PROBLEME MIT DEINER FAMILIE HAST.”

VORWURF 4: 

Einige (aber nicht alle) Ex- Muslime haben Probleme mit ihrer Familie, die meisten Probleme gehen aber auf die islamischen Praktiken zurück und nicht auf Familienprobleme, so dass das Problem in diesem Fall islamischer Natur ist und nicht Familiär. Es stimmt aber, dass besonders Frauen, Probleme mit der Familie bekommen, wenn sie sich als Atheisten oder Islamabtrünnige outen. Einige Ex- Muslime verstehen sich weiterhin sehr gut mit ihrer Familie, auch nachdem sie ihnen gesagt haben, sie seien vom Islam abgefallen.

“DU HAST DEN ISLAM ZU RESPEKTIEREN, AUCH WENN DU NICHT DARAN GLAUBST.”

Niemand muss irgendeinen Glauben oder eine Idee respektieren, die er nicht respektieren möchte, ob dies der Islam, eine andere Religion oder eine andere Weltanschauung oder Ideologie ist. Keine Ideen oder Überzeugungen verdienen automatisch Respekt. Normalerweise fordern die Anhänger der absurdesten Ideen und Überzeugungen Respekt für ihre Weltanschauung. Respekt vor Ideen und Glaubensüberzeugungen sollte gegeben werden, wenn sie einen intellektuellen  und moralischen Wert haben. Zum Beispiel sollte man respektieren, dass Menschen Blutspenden, niemand sollte solche Menschen verspotten, weil diese Handlung, moralisch einwandfrei ist.

Darüber hinaus haben Muslime, die verlangen, dass Sie nicht respektlos behandelt werden, und das wir den Islam nicht beleidigen oder kritisieren sollen, kein Problem damit, dass der Quran Ungläubige als “taub, stumm und blind” bezeichnet (Sure 2 Al-Baqara, Vers 18) oder:

“…Das Gleichnis derjenigen, die ungläubig sind, ist wie jemand, der etwas nachschreit, was nichts hört außer Stimmen und Zurufen. Taub, stumm, blind; so begreifen sie nicht.(Sure 2, Vers 171) bezeichnet werden oder wie in diesem Vers:

“…Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift und den Götzendienern, die ungläubig sind, werden im Feuer der Hölle sein, ewig darin zu bleiben. Das sind die schlechtesten Geschöpfe. (Sure 98 Al-Bayinnah Vers 6) ”

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s