DER ISLAM SCHEITERT AN SEINER NICHT- FRIEDLICHKEIT 

30516312_1950128991967007_266100449784889344_n

DER ISLAM SCHEITERT AN SEINER NICHT- FRIEDLICHKEIT 

Ich habe während meiner reformistischen Phase als Muslim verzweifelt versucht Wege zu finden, das schockierende Verhalten der Muslime von Iran bis Indonesien, welche meine “Religion des Friedens” beleidigten, als eine außerislamische Erscheinung zu beurteilen. Ich lies mich mit den apologetischen Koraniten ein, wollte die Denkschule der Mutaliziten wieder aufleben lassen und suchte leidenschaftlich nach Reformgelehrten, aus denen ich meine neue Kraft zum Festhalten am Islam schöpfen konnte. Aber angesichts all dessen, was Muslime in der Welt angerichtet haben und nach all dem, was ich im Koran gelesen habe und in der Biographie von Muhammad, war ich nicht mehr in der Lage, am Islam festzuhalten. Die abscheulichen Taten der ISIS und die brutalen Antworten der schiitischen Mörderbanden, stehen tatsächlich in Übereinstimmung mit diesem Buch, dem Koran und dem vorbildhaften Beispiel, das der perfekte Muslim, Muhammad gesetzt hat.

Ich wünschte, ich könnte sagen, dass das Abtrennen der Hände von Dieben eine grobe Verletzung des “friedlich” religiös islamischen Verhaltenskodex ist, aber das ist es nicht. Den man schaue nur auf die folgenden Koranverse, 5:38-39, und den authentischen Überlieferungen Sahih Al-Bukhari 8:6789 & Sahih Al-Muslim 3:4175-79 um zu begreifen, das der Islam bei Diebstahl, das Abtrennen der Hand vorsieht.
Ich hätte gerne den Koran und die klassischen schiitisch-sunnitischen Hadithsammlungen aufgegriffen und darin Passagen gefunden, die die Vergewaltigung von muslimischen und nicht-muslimischen (Sklaven)Frauen ausdrücklich verbietet, aber leider habe ich auch hier feststellen müssen, dass sie wieder in strenger Übereinstimmung mit ihrem “heiligen Buch” und ihren Hadithbüchern gehandelt haben. Man schaue in die Koranverse 2:223, 4:3, 23:5-6 & ihren authentischsten Sammlungen von Aussprüchen Mohammeds, Sahih Al-Bukhari 1:367 & 5:522.
Es hätte mich glücklich gemacht, dass kein Muslim, die nicht-Muslime zum Schutzgeldabgabe(Dschizya) erpressen darf, wie bei einem kriminellen Syndikat, aber wieder einmal fand ich das Gegenteil in dem “Buch aller Bücher”, es wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. So musste ich auch hier wieder akzeptieren, das nicht- Muslime, besonders aber Christen und Juden, die Dschizya(Kopfsteuer) abverlangt werden darf, ja sogar muss. Man beachte den Koranvers 9:29, und die authentischsten Überlieferungswerke der Muslime, Sahih Al-Muslim 19:4294.

Zu meinem Entsetzen habe ich den letzten Jahren vor meinem Verlassen des Islam, den gesamten Korpus ihrer zuverlässigsten Koran Kommentare gescannt und die darin dargelegten Lehren auf die Gräueltaten, die Sie begangen haben abgeglichen, wie man zb nicht-Muslime aus dem muslimischen Hoheitsgebiet vertreiben soll, wie dies in dem Ausspruchswerk Sahih Al-Muslim 19:4366 & Sahih – Bukhari 3:531 aufgeführt wird. Der Mord an den Ungläubigen, ist laut Koran 2:191 legitimiert, der militärische Dschihad, den Sie unternommen haben, ist laut dem Koran 4:94 befohlen & ihre authentischste Quelle Sahih Al-Bukhari 2:1:35 ergänzt dies. Mit der Zeit, konnte ich jede abstoßende und bigotte Handlung der Muslime dem Koran und dem am meisten bewunderten Mann dieser Religion zuschrieben, nämlich dem Religionsstifter Muhammad.

Für einen kurzen Moment fand ich etwas Erleichterung in den Mekka Kapiteln und Versen des Koran, aber diese Erleichterung wurde durch die Offenbarung, dass diese Kapitel und Verse durch eine Tradition, die man im Islam als “Na’skh” bezeichnet, Abrogiert(aufgehoben), dass heist, das diese Kapitel und Verse außer Kraft gesetzt wurden. Man möge nur die Koranverse 2:106 und 16:101 lesen, und dazu der Mehrheit der islamischen Gelehrten in dieser Angelegenheit zuhören, dass die gewalttätigen Medinensichen Verse, die weitgehenst friedlichen mekkanischen Verse zunichte gemacht haben.

Ich las mich durch die unzweifelhaften schiitisch-sunnitischen Überlieferungswerke in der Hoffnung einen Weg zu finden, wo ich diese gefundenen Beweise gegen den Mainstreamislam verwenden könnte, aber alles was ich fand, war eine Quelle der Rechtfertigung für ihren bigotten Unsinn. Mohammad verging sich sexuell an eine Teenagerin, vergewaltigte weibliche Kriegsgefangene laut den authentischsten Überlieferungswerken Sahih Al-Bukhari 1:367 & 5:522, ordnete die Enthauptung von nicht-Muslimen und denjenigen an, die ihn kritisierten (Sira/Biografie Ishaq: Seite 675) und der Koran kam ihm zu Hilfe, um seine persönlichen Ambitionen, Neigungen und Wünsche, perfekt zu unterstützen.

Angesichts all dessen, was ich gefunden habe, muss ich leider zugeben, dass Muslime von ISIS bis Hezbollah, von Boko Haram bis hin zur Hamas, alle diese Religion richtig praktizieren. Angesichts dieser überwältigenden Tatsache, werde ich ihren gewalttätigen und ihre abscheulichen Organisationen nicht mehr alle Schuld zuweisen, stattdessen behalte ich mir vor, jetzt einen großen Teil dieser Schuld dem Koran und Mohammed direkt zuzuschieben und zwar für die Tatsache, das dieses wahnsinnige koranische Manifest, sie alle gemeinsam, ob Schiiten oder Sunniten, mit dem gleichen Hass und der gleichen Gewaltanleitung versorgt.

1 thought on “DER ISLAM SCHEITERT AN SEINER NICHT- FRIEDLICHKEIT 

Leave a Reply to Carla Braun Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s