SELBSTKRITISCHES DENKEN IST IM ISLAM NICHT ERWÜNSCHT

35294968_1993853960927843_5298168448281477120_n

SELBSTKRITISCHES DENKEN IST IM ISLAM NICHT ERWÜNSCHT

 

Wenn du dich fragst, warum es fast unmöglich ist, einen Muslim davon zu überzeugen, sein Glaubenssystem unvoreingenommen und kritisch analytisch zu betrachten, dann solltet ihr aufmerksam lesen, was der Islam zu diesem Thema zu sagen hat.

Logik, Argumentation und kritische Analyse werden in den muslimischen Ländern nicht gelehrt, da sie gegen den Koran und die Ahadith verstoßen .

Ein Muslim darf nicht über die Anweisungen im Koran und den Ahadith nachdenken oder in zweifelnder Art hinterfragen.

Tatsache ist, dass der ISLAM DEN MUSLIMEN NICHT ERLAUBT KRITISCH ZU DENKEN. Wenn sie selbstständig denken, dann droht ihnen das ewige Höllenfeuer.

„Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang!“
(Sure 4, Vers 115)

„Ich hörte den Propheten sagen: Allah HASST dich, weil du zuviele Fragen gestellt hast.“
[Bukhari: Band 2 Buch 24 Nummer 555]

„O die ihr glaubt, fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch offengelegt werden, euch leid tun, wenn ihr nach ihnen fragt zu der Zeit, da der Qurʾān offenbart wird, sie euch (gewiß) offengelegt werden, wo Allah sie übergangen hat. Und Allah ist Allvergebend und Nachsichtig.
Leute vor euch haben schon danach gefragt, doch dann wurden sie ihretwegen ungläubig.“
(Sure 5, Vers 101-102)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s