WIE VERLÄßT EIN TYRANNISCHER GOTT DEINEN KOPF?

1

WIE VERLÄßT EIN TYRANNISCHER GOTT DEINEN KOPF?

Als ich ein Jugendlicher war und regelmäßig die Moschee besuchte, wurde mir beigebracht, dass Unglauben nicht toleriert werden kann. Es war eine blasphemische Idee, die aus meinem Bewusstsein ausgelöscht werden sollte. Im Pantheon der Sünden stand der Unglaube unter einer der schlimmsten Vergehen gegen Allah, dem Shirk(Götzendienst).
Meine islamischen Lehrer bombardierten mich pausenlos mit diesen Erinnerungen, um mich an diese “Tatsache zu erinnern.

“Wenn ein Kind nicht betet, wenn er zehn Jahre alt ist, so muss man ihn schlagen”, war eines der Mantras der islamischen Überlieferungstexte, die ich ab und an hörte.

“Wenn du stirbst, ohne die Shahada(Glaubensbekenntnis) aufrichtig gesagt zu haben, dann bereite dich auf das Schlimmste vor”, war ein anderer.

Einen sterbenden Menschen zu ermahnen, seinen Glauben an Allah zu bekunden, wird (angesichts der starren Regeln und angeblichen Konsequenzen) als Pflicht angesehen. Brutal!

Mit der Zeit stellte ich fest, dass das schlimmste elende Schicksal auf mich warten würde, wenn ich nicht der religiösen Linie folgte. Ein unausweichliches Schicksal. Ein Schicksal das Allah im Koran für mich hervorhob, wenn ich mich entschied, die fünf Säulen seines Boten Mohammed zurückzuweisen.

So wurde eines meiner Hauptfaktoren für die Ablehnung des Koran als eine göttliche Offenbarung jene, weil ich zunehmend sein Versprechen von:

“Glaub an mich, oder brenne in der Hölle!”

als einer der gefährlichsten Formen der “vollkommenen Liebe” die jemals ausgedrückt wurde, betrachtete. Ich sehe es als eine Art von Folter, eine gewalttätige, sadistische, narzißtische Manifestation der Kontrolle über deinen Geist. Wenn dein Ehepartner, dein Elternteil oder deine Freunde dir das sagen würden, was würdest du von ihnen halten? Würdest du denken, dass sie freundlich oder liebevoll zu dir sind?

Solch eine zornige, binäre Vorstellung einem Jugendlichen zu präsentieren, das eine andere Phantasie hat und eine außerordentliche Wundervorstellung in seinem Kopf entwickelt kann, ist eine Verletzung seiner Seele. Eine Vorgehensweise, die für seine sich entwickelnde Psyche schädlich ist, das geistige Äquivalent von häuslicher Gewalt, wenn man so will.

“Bete mich an und wenn nicht … dann werde ich dich dafür bezahlen lassen, und zwar für immer.”

Das war die Botschaft, die mich als Jugendlicher erschreckte und einschüchterte, bis ich alt genug war(45), um mit mir selbst in den stillen, verborgenen Tiefen meines Herzens und Geistes darüber zu diskutieren, ob der im Koran beschriebene “Allah” überhaupt existiert.

Als ich erkannte, dass es weniger glaubwürdige Beweise gab, dass Allah die Menschheit erschaffen hatte. Als ich ahnte, dass es Menschen waren die Allah erschaffen hatten, begann sich die Angst vor diesem übernatürlichen Tyrannen zu zerstreuen. Es hat viele Jahre gedauert, bis ich dieses Damoklesschwert über meinen Kopf losgeworden bin.
Was nicht verwunderlich ist, da es mir in einem so frühen jugendlichen Alter eingetrichtert wurde.

Ich wäre nicht in der Lage gewesen, dieses islamische Glaubensbekenntnis ohne zwei Dinge zu verwerfen.
Erstens bin ich dankbar für die Bücher, die mich über die Jahre das rationale und skeptische Denken gelehrt haben. Sie lieferten eine reiche und nuancierte Sprache, die mir durch die Religion, mit der ich gross wurde, verweigert wurde.
Jedoch bin ich aber auch den erstaunlichen ex Muslimen und den Aufklärern dankbar, die mir meine Augen durch ihre Vorarbeit geöffnet haben. Etwas anderes beeinflußte mich auch noch, nämlich dass Menschen mehr der Liebe fähig sind als der launische Gott, den ich im Koran entdeckte und dem ich so lange folgte.
Ein weiterer Beweis, das dieser Gott nicht real sein kann.

Wenn du also dein Kind ansiehst und überlegst, wie du ihnen helfen kannst bereit zu sein für diese Welt die sie von dir erben werden, dann denke darüber nach, welche Art von Gedanken du ihnen hinterlassen möchtest. Ob Sie nun religiös sind oder nicht. Ermutigt ihre Fähigkeiten das Universum um sich herum zu betrachten. Erschreckt Sie sie nicht mit toten Ideen über die ewige Vergeltung und Bestrafung.

Ich werde euch mit diesen Gedanken zurücklassen.

Nur noch eine Schlussfolgerung, die ich vor 5 Jahren erreicht habe, nachdem ich über ein halbes Leben gekämpft habe:

Das islamische Glaubensbekenntnis stimmt sogar in einem Teil: 
La ilaha – Es gibt keinen Gott!

Und zwar basierend auf dem Gleichgewicht der Beweise, die ich für mich gewonnen habe. Aber wie auch immer. Ihr Muslime, macht eure eigenen Recherchen und kommt zu euren eigenen Schlussfolgerungen, denn egal wie diese Ausfallen, ich werde Sie respektieren und akzeptieren, auch wenn wir uns da nicht zustimmen können aber seid do mutig und denkt frei!

Advertisements

1 thought on “WIE VERLÄßT EIN TYRANNISCHER GOTT DEINEN KOPF?

  1. Ein guter und für mich authentisch klingender Text. Zur Feststellung “dass Menschen mehr der Liebe fähig sind als der launische Gott” möchte ich anmerken, dass dies mit dem vollständig fehlenden Inkarnationskonzept im Islam zu tun hat. Bei den Christen ist Jesus die Liebe, die dann von ihm ausgehend verbreitet wird. Am weitesten geht das hinduistische Konzept. Der Mensch ist der Gott von morgen, in einer permanenten Transzendierung, die nie aufhört, weil Wahrheit nicht statisch ist, sondern einen Prozess darstellt. Der beschriebene “launische Gott” ist nichts anderes als das Karmagesetz, das auch in atheistischen Entwürfen seine Gültigkeit behalten kann.

    Liked by 1 person

Leave a Reply to Rolf Schneider Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s