DAS PROBLEM MIT DEN KORANISCHEN TEXTEN

unnamed

DAS PROBLEM MIT DEN KORANISCHEN TEXTEN

Wären diese unten aufgeführten Verse in einem geschichtlichen Kontext zu verstehen, wären sie Zeitbegrenzt oder gar aufgehoben worden, dann hätte man über die kommenden Verse sagen können, sie sein unter diesen Rahmenbedingungen entstanden und müssten nicht weiter als Verbindlich angesehen werden aber der Koran ist ein Zeitloses und ein ewig gültiges Befehlsbuch. Muslime lesen diese unten aufgeführten Verse wie Befehle und Anordnungen Gottes. Unverrückbar und gültig bis zum Ende aller Tage.Sie dienen als Schablone und Vorlage für alle gegenwärtigen Handlungen der Muslime. Das ist das maßgeblichste Problem mit dem Koran. Seine Worte gelten für das heute und jetzt, wie auch vor 1400 Jahren!
Um daher die Denkwelt der Muslime zu verstehen, zu begreifen, warum der Islam so viel Sprengstoff mit sich bringt, lesen sie bitte folgende Verse aus dem Koran:

3:151, 4:95, 5:33, 8:12, 8:39, 8:67, 9:29, 9:73, 9:73, 21:44, 25:52, 25:52, 25:52, 25:52, 25:52, 25:52, 47:3-4, 48:29, 61:4, 66:9 
(All diese Verse predigen Gewalt);

98:6, 8:55, 7:176, 7:179, 9:28, 23:55, 5:60 
( Alle nicht-Muslime werden entmenschlicht);

56:12-40 
(nicht-Muslime kommen in die Hölle und Muslime in den Himmel, um Sex und Wein zu genießen);

30:45, 4:56 
(Allah liebt nicht die Ungläubigen);

18:103-106 
(es spielt keine Rolle, wie viele gute Taten ein Ungläubiger tut, er wird in die ewige Hölle eingehen. Hier werden die Anhänger aller anderen Religionen als Ungläubige bezeichnet.)

10:100, 36:7-10 
(Allah hindert die Ungläubigen daran zu verstehen).

58:22, 4:144, 5:51, 3:118, 4:101, 86:15 
(nicht-Muslime sollten nicht als Freunde genommen werden);

10:68-69, 5:13, 11:14, 29:17, 4:48, 40:12, 3:82 
(andere Religionen sind von Allah verflucht);

9:30, 4:76, 8:60, 66:9, 9:73, 9:123 
(Menschen anderer Religionen sollen in dieser Welt gewaltsam bestraft werden).

* Diese Verse können auf http://islam.de/ durchsucht werden. Es gibt noch viel mehr solche Verse in den Hadith und der Sira(Biografie des Propheten). Ohne den Koran, die Hadithe und die Sira des Propheten zu lesen, kann man die Muslime nicht verstehen.

Advertisements

1 thought on “DAS PROBLEM MIT DEN KORANISCHEN TEXTEN

  1. Klar, logisch. Wenn Gott ein unendliches zeitloses Wesen ist, erübrigt sich das lesen in einem zeitlichen Kontext ja total, denn warum sollte Gott ein Buch entwerfen das sowieso nach kurzer Zeit (Tausend Jahre müssten für Gott doch bloß ein Wimpernschlag sein) obsolet und veraltet wäre, ist doch sinnlos. Gott ändert doch nicht alle paar hundert Jahre seine Meinung (auch wenn man das annehmen müsste, wenn man bedenkt wie viele verschiedene Interpretationen es von allen Religionen gibt)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s