DER FALSCHE VORWURF GEGEN DIE JUDEN IM KORAN AM FALL UZAIR(ESRA)

Ezra-1.jpg Ezra, teaching Torah

DIER FALSCHE VORWURF GEGEN DIE JUDEN IM KORAN AM FALL (UZAIR)ESRA

Muslime behaupten, dass der Koran das buchstäbliche “Wort Gottes” ist.  Es verwendet die genaueste und akkurateste Sprache, die möglich ist, sagen seine Vertreter. Jedoch beschreibt der Koran die Juden darin sehr ungenau, die Uzair(Esra) den Sohn Allahs nennen. Ist das möglicherweise ein Fehler? Ist dies der bestmögliche Weg, den Allah hätte vermitteln können? Wusste der Autor des Korans nicht, dass zukünftige Generationen durch diesen Vers verwirrt werden würden?

Die Juden sagen: „ʿUzair ist Allahs Sohn“, und die Christen sagen: „Al-Masīḥ ist Allahs Sohn.“ Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen! (Sure 9:30)

In dem von Ibn Kathir:

 KORANERLÄUTERUNG ZUM KORANISCHEN THEMA UZAIR DER SOHN GOTTES heißt es:

Der Kampf gegen Juden und Christen ist gesetzlich geregelt, weil sie Götzendiener und Ungläubige sind Allah, der Erhabene, ermutigt die Gläubigen, die Polytheisten zu bekämpfen, ungläubige Juden und Christen, die diese schreckliche Aussage ausgesprochen haben und Lügen gegen Allah, den Erhabenen, aussprechen. Was die Juden betrifft, behaupteten sie, Uzayr sei der Sohn Gottes, Allah ist frei von dem, was sie Ihm zuschreiben.

Zuallererst sollten wir bemerken, dass der Koran eindeutig “Sohn Gottes” im wörtlichen Sinne sagt, da es sowohl die Juden als auch die Christen erwähnt, von denen wir wissen, dass sie Jesus definitiv als einen buchstäblichen Sohn Gottes annehmen.

Nun, auf dieser Erde gibt es aber überhaupt keinen Juden, der behauptet, dass Uzair(Esra) der Sohn Gottes ist. Es ist keine zentrale Dogma oder sogar ein Grundsatz des Judentums. Der koranische Anspruch, dass Juden Ezra als “Sohn Gottes” betrachten, ist weder in den jüdischen noch in anderen externen historischen Quellen zu finden und es ist unwahrscheinlich, dass die Juden von Arabien dies glaubten. Nehmen wir an, die Juden dieser Zeit glaubten das. Warum benutzte Allah den bestimmten Artikel “Al Yahud?”(Die Juden) Wenn der Quran das Wort des Schöpfers des Universums ist, würde es dann nicht mehr Sinn machen zu sagen “Einige der Juden sagen” oder “Die arabischen Juden sagen”? Es macht vielmehr eine allgemeine Aussage ohne Rücksicht auf Bevölkerung,  Zeit und besonders, was die Juden im allgemeinen damals wirklich geglaubt haben.

Laut den Muslimen kann der Koran nicht verbessert werden, da es nicht nur das Wort Allahs ist, sondern das ungeschaffene Wort Allahs. Es kann in keiner Weise verbessert werden, weil es in jeder Hinsicht absolut perfekt ist.

Die Aussage “Die Juden sagen, dass Uzair der Sohn Allahs ist” macht aber keinen Sinn. Es ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie Muhammad damals Informationen verarbeitete .

Ich habe folgendes Video von einem amerikanischen Rabbi gefunden, der auf den Vers 30, der Sure 9 eingeht. Rabbi Tovia Singer bespricht die folgenden Punkte:

1.Der Koran sagt, dass die Juden Uzair den Sohn Gottes auf dieselbe Weise nannten wie die Christen (d. H. als ein Teil der Dreieinigkeit – göttlich)
2. Die Koran-Kommentatoren erklärten dies auf zwei Arten:
A. Es gab einen verrückten Juden, der dies zu Mohammeds Zeit gesagt hat.
B. Es gab eine Gruppe von Juden mit ketzerischen Überzeugungen.
Ich habe noch nie einen Juden dies sagen hören, noch haben wir in unserer (jüdischen)Tradition eine Aufzeichnung davon, aber warum sollten wir denn auch überhaupt eine (solche) Aufzeichnung darüber haben, was im siebten Jahrhundert in Arabien passiert ist?

Schlußendlich kann auch Rabbi Singer nicht erklären, wie die Muslime auf diese Behauptung kommen.

 

VIDEOVORTRAG VON RABBI TOVIA SINGER ÜBER DIE SURE 9:30

Screen Shot 2017-12-31 at 13.04.30.png

Wer ist Esra? GRUNDINFORMATIONEN ÜBER ESRA

Ein jüdisch englisches Forum diskutiert die koranische Behauptung eines Gottessohnes bei den Juden. Niemand kann sich erklären, woher die Behauptung des Islams kommt, das Esra der Sohn Gottes gewesen sein soll? JÜDISCHES MI YODEYA FORUM DISKUTIERT DIE SOHN GOTTES VORSTELLUNG VON ESRA IM KORAN

Schiiten diskutieren diesen Status und können keine brauchbare Referenz bringen, die belegt, das Juden zu irgendeinen Zeitpunkt an solch eine “Gott – Sohn” Konstellation geglaubt haben: SHIA CHAT

Der Muslim Markt sagt:

Der Vers wird kontrovers diskutiert:

“Manche jüdische Gelehrte verweisen darauf, dass es solch eine Gegebenheit nie in der Geschichte des Judentums gegeben hätte. Manche versuchen Uzair mit der biblischen Figur Ezra gleichzusetzen. Es gibt aber auch Legenden in der Literatur der Muslime, wonach Uzair eine lebende Person war, die in Zusammenhang mit der Bundeslade stand und von Juden angeblich verehrt wurde.Muslimische Gelehrte verweisen allerdings darauf, dass jener “Uzair” möglicherweise einer der Götzen der Ägypter sein könnte (wie z.B. Oziris), die von manchen Juden, die auf Moses (a.) Rückkehr am Berg Sinai warteten, als goldene Götzen errichtet wurden.”

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s